Set Analysis

QlikView Set Analysis – das neue Spezialwerkzeug zum Auswerten von Berichten

QlikView als solches ist eine Business-Intelligence-Plattform, die das Arbeiten an Analysen, Berichten und Vorträgen jetzt noch viel einfacher macht. Fügen Sie in Ihre Berichte übersichtliche Beschreibungen und Auswertungen automatisch ein, ohne dass hierfür umständliche Anpassungen an den bestehenden Berichten vorgenommen werden müssen. Die Möglichkeiten, die die Software dabei bietet, sind nahezu unbegrenzt – und so sind neben dem ganzheitlichen Reportings und Dashboards mit dem Programm auch technische sowie organisatorische Analysen und Applikationsanwendungen ohne weiteres möglich. Im Einzelnen bedeutet dies, dass Anwender des Programms ihre Daten nicht nur einpflegen und auswerten, sondern auch individuell untersuchen und analysieren und in geeigneter Form darstellbar machen können. Auch das Stichwort Teamwork steht hier in einem ganz wichtigen Kontext – ermöglichen Sie Ihren Kollegen doch die direkte Zusammenarbeit mit Ihnen in einer Software – das erleichtert natürlich die Entscheidungsfindung in strategischen Fragen. Dank modernster Darstellungsformen und vielseitiger Visualisierungstechniken sowie dynamischer Applikationen, werden Analysen zum Interaktiven Event – für Teilnehmer an den jeweiligen Präsentationen können die Daten auch via mobile Endgeräte aufgerufen, analysiert und auch erfasst werden. In den folgenden Abschnitten soll auf die Möglichkeiten im Bereich Set Analysis sowie auf deren Syntax mit Operatoren, Identifizierer und Modifizierer eingegangen werden.


Was ist Set Analysis

Hierbei handelt es sich im Grunde genommen um eine Praxis, die Arbeit der Software besser zu verstehen und analysieren zu können. Durch die Auswahl bestimmter Variablen und Veränderungen können differenzierte Analysen bestehender Daten vorgenommen werden. Möglichkeiten ergeben sich vor allem in den Bereichen des Vergleichs von Datenreihen und Abschnitten sowie hinsichtlich einer Aggregationsfunktion. Die entsprechende Anwendungssprache ist leicht und schnell zu verstehen.

 

Syntax

 

sum({1-$<Jahr = {'2015}>}Umsatz)

 


Die Syntax der Software wird dabei in drei Bestandteile unterteilt:

• Identifier

• Operator

• Modifier

 

Operatoren

Mit dem „+“-Zeichen wir der Operator „Union“ aktiviert – dieser ermöglicht die Wiederherstellung einer Gruppe von Datensätzen, die zur jeweiligen Vereinigungsmenge gehören. Mit dem „-“ Operator können Datensätze, die zur ersten, aber nicht zur zweiten Vereinigungsmenge gehören, hergestellt werden. Per „*“-Symbol können Unterteilungen vorgenommen werden – liefert die Datensätze, die zu beiden Set-Identifizierern gehören. Mit „/“ wird eine symmetrische Differenz eines Datensatzes angegeben, die entweder einfach oder gar nicht zu den Set-Identifizierern gehören.

Operator
Beschreibung
+ Gemeinsamkeit
- Ausschluss einer Teilmenge
* beide Kriterien erfüllt
/ eines von Beiden erfüllt
Beispiel Beschreibung
sum({1-$}Umsätze) Summe der Umsätze außer von aktueller Auswahl
sum({1/Bookmark}Umsätze)
Umsätze die nicht zur aktuellen Auswahl oder Bookmark 1 gehören
sum({1*Bookmark}Umsätze)
Umsätze die zur aktuellen Auswahl und Bookmark 1 gehören


Identifizierer 

Jene greifen eine beliebige Menge an Daten zur weiteren Analyse auf – die unterschiedlichen Symbole ermöglich das Aufgreifen der jeweiligen Datenmenge.

Identifizierer Beschreibung
 0 keine Werte 
1 alle Werte der Applikation
$ Werte der aktuellen Auswahl
$1 Werte der vorherigen Auswahl

Modifizierer

 

Spezialisieren die Auswahlkriterien bzw. modifizieren diese nach eigenen Vorgaben – der Zustand der Felder sollte stets an die aktuellen Auswahlkriterien angepasst werden. 

Beispiel Beschreibung
 =sum({$<Kunden = {'A'}>} Umsatz) Umsätze der Kunden A der aktuellen Auswahl
=sum({$<Kunden = {'A','B'}>} Umsatz)
Umsätze der Kunden A und B der aktuellen Auswahl
 =sum({1<Kunden = {'A'}>} Umsatz)
Umsätze der Kunden A unabhängig von sonstiger Auswahl
=sum({1-<Kunden = {'A'}>} Umsatz)
Umsätze der Kunden A ohne die der aktuellen Auswahl
=sum({$<Kunden = {'A'}, Jahr = {2015}>} Umsatz)
Umsätze der Kunden A der aktuellen Auswahl von 2015
=sum({$<Jahr = >} Umsatz)
Umsätze aller Jahre der aktuellen Auswahl